#WIRLIEBENONLINEHANDEL
23. Sept. 2021
Alle Infos & Tickets

Weiterbildung Geprüfte/-r Fachwirt/-in im E-Commerce (IHK): Ausbildungsstart Oktober 2021 [Gastartikel]

Weiterbildung Geprüfte/-r Fachwirt/-in im E-Commerce

Digitale Qualifikationen und Karrierechancen – Warum Weiterbildung Geprüfte/-r Fachwirt/-in im E-Commerce?

Personal-Verantwortliche und Führungskräfte beobachten die Entwicklung schon lange: Es mangelt an qualifizierten Nachwuchs- und Fachkräften. Besonders betroffen sind Branchen, die durch Corona-Lockdowns stark gebeutelt sind. Dort wandern die Mitarbeiter/-innen oft zu „sichereren“ Arbeitgebern ab. Dies gilt auch für die Reisewirtschaft, inklusive Luftfahrt, Hotellerie und Gastronomie. Dabei war diese Branche mit dem „Duft der großen weiten Welt“ für Arbeitnehmern/-innen bisher äußerst attraktiv, weiß Petra Weigand-Datz, Geschäftsführerin der Schule für Touristik in Frankfurt am Main.

Gleichzeitig, so die Bildungsspezialistin, sind in den letzten Jahren auch im Tourismus wie ganz generell in der Wirtschaft die Anforderungen an die Qualifikationen des Teams gestiegen: „Unternehmen benötigen immer mehr digitale Fähigkeiten und diese idealerweise kombiniert mit speziellem Fachwissen“. Bezogen auf die Reisewirtschaft bedeute dies: ITler haben keine Touristik-Kenntnisse und müssen erst einmal angelernt werden. Andererseits verfügen Touristiker zumeist nicht über fundiertes digitales Know-how.

Aus Mitarbeitersicht beobachtet sie einen weiteren Trend: Junge Menschen möchten sich breiter aufstellen, um so ihre Marktchancen zu erhöhen und unabhängiger von einer bestimmten Branche zu werden. Petra Weigand erklärt: „Diesen Wunsch hat die Pandemie, die verschiedene Branchensegmente immer wieder in den Lockdown geschickt hat, bei vielen Betroffenen noch verstärkt“.

 

Bachelor-Niveau und IHK-Abschluss – die Weiterbildung Geprüfte/-r Fachwirt/-in im E-Commerce

Die Schule für Touristik hat mit einem auf diese Entwicklungen zugeschnittenen Weiterbildungsangebot reagiert und hat ihre Palette um den Ausbildungsgang Geprüfte/-r Fachwirt/-in im E-Commerce (IHK) erweitert. Dieser baut auf der Kernkompetenz der Schule – also Reise und Luftverkehr – auf. Gleichzeitig erwerben die Teilnehmenden digitale Fähigkeiten, die universell und über die Reisewirtschaft hinaus gefragt sind.

Petra Weigand-Datz erklärt das Konzept: „Der geprüfte Fachwirt im E-Commerce vermittelt digitale Fähigkeiten, die für Branchenfremde beispielsweise aus Handel oder Verwaltung den Einstieg in eine der lukrativsten Branchen der Welt bedeuten können. Andererseits steigern Touristiker ihre Karrierechance in der Reisewirtschaft und darüber hinaus, zum Beispiel im Handels- oder Dienstleistungsbereich.“

Viele Teilnehmer seien dabei begeistert, dass die Kurse im Hybrid-Format angeboten werden. So kann jeder flexibel für sich entscheiden, ob er/sie an Präsenztagen teilnimmt oder sich online zuschaltet. Einzelne Unterrichtseinheiten werden komplett über Konferenzschaltung mit den Dozenten durchgeführt. Der Abschluss der 15-monatigen Weiterbildung ist dem Bachelor gleichgesetzt. Im Deutschen Qualifizierungsrahmen erzielt er die Stufe sechs von insgesamt acht Stufen.

Zur Wertigkeit des Abschlusses trägt auch die Zusammenarbeit mit der IHK bei. Aufgrund des regen Interesses wird die anerkannte IHK-Weiterbildungsprüfung „Geprüfter Fachwirt im

E-Commerce“ im Frühjahr 2022 sogar bundesweit durchgeführt. Der Bund fördert die Lehrgangskosten bis zu 75 Prozent mit Aufstiegs-BAföG. Zudem zahlen viele Bundesländer den erfolgreichen Absolventen nach der Fortbildungsprüfung Prämien bis zu € 4.000 steuerfrei.

 

Beispiele aus den Lerninhalten

Geprüfte/-r Fachwirt/-in im E-Commerce (IHK)

 

  • Strategien für E-Commerce, inklusive Markt- und Zielgruppenanalysen, Bewerten nationaler und internationaler Vertriebsmärkte; Sortimentsstruktur und Waren- und Dienstleistungs-Sortiment; Marketingstrategien, Kommunikationskanäle und -regeln; Innovationsmanagement.
  • Prozesse im E-Commerce, insbesondere Marketing-, Sortiments- und Vertriebsstrategie im In- und Ausland, Kosten und Risiken; Vertragsanbahnung und -abschluss.
  • Analysen wie internes Kontrollsystem, betriebswirtschaftliche Auswertungen, softwaregestützte Analyse-Systeme und deren Abgleich mit strategischen Zielen; Ableiten und Steuern von operativen Maßnahmen; Ermittlung und Verbesserung der Nutzer-Erfahrung sowie der Konversionsrate; Bewerten der Analyse-Ergebnisse über unterschiedliche Werbe- und Vertriebskanäle.
  • Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern, inklusive situationsgerechte Kommunikation, Präsentations- und Moderationstechniken; Personaleinsatz und-auswahl; Zeit- und Selbstmanagement-Tools, Vorgaben des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

 Nutze das Angebot für BVOH Mitglieder.

 

Die Schule für Touristik auf einen Blick

  • Seit 33 Jahren Spezialist für die Weiterbildung, mit einem Schwerpunkt Luftfahrt und Touristik mit Sitz in Frankfurt am Main.
  • Die Dozenten sind anerkannte Experten aus der Branche.
  • Partnerschaften mit namhaften Unternehmen aus der Touristik
  • Individuelle Beratung, auch zu den Fördermöglichkeiten und staatlichen Zuschüssen.

 

Kontakt für Informationen und persönliche Beratung

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co.KG
Berufsfachschule, Staatlich anerkannte Ergänzungsschule
Gervinusstrasse 5-7, 60322 Frankfurt
Tel: 069-915013-0, Fax:069-915013-21

Bildungs-Beraterinnen:

Anita Mirkhel:    069-915013-12

Melanie Düwer: 069-915013-13

E-Mail: frankfurt@schule-fuer-touristik.de

www.schule-fuer-touristik.de

 

Leave A Comment